Webinar: Sicheres Fakturieren  7. März Registrierung

inquiry@gopus.de

+49(0)5943-914255

Online-Event: „E-Rechnungsverpflichtung auf der Zielgeraden“ am 12. Dezember!

Nicht nur in Deutschland ändern sich ständig die Gesetzesgrundlagen für die elektronische Rechnungsstellung, sondern auch weltweit verpflichten viele Regierungen die Unternehmen E-Rechnungen zu empfangen und zu senden. Corona hat die Entwicklung der E-Rechnung massiv gebremst, seit Januar nimmt das Thema wieder enorm an Fahrt auf.

Norwegen – Bereits seit Anfang des Jahres 2023 ist hier die E-Rechnungserstellung im B2G-Bereich verpflichtend.

Philippinen – Ebenfalls im Januar wurde hier landesweit mit der Einführung der E-Rechnungspflicht weitergemacht, nachdem bereits 2022 die E-Rechnungspflicht dort für die 100 größten Unternehmen des Landes eingeführt wurden.

Luxemburg – Seit dem 18. März 2023 gilt die Verpflichtung zum elektronischen Rechnungsversand an öffentliche Verwaltungen landesweit.

Bolivien – Ab April 2023 beginnt Bolivien mit der schrittweisen Einführung der E-Rechnungen für bestimmte, ausgewählte Steuerpflichtige.

Slowenien – In Slowenien wird die E-Rechnungspflicht ebenfalls im April 2023 im B2G-Bereich eingeführt.

Guatemala – In Guatemala wird ab April 2023 eine Veränderung in der E-Rechnungspflicht eintreten. Hier wird E-Invoicing für alle Steuerzahler für alle Steuerzahler verpflichtend.

Ägypten – Ab dem 01. Juli 2023 ist die elektronische Rechnungserstellung in Ägypten in allen Bereichen verpflichtend. Aktuell wird die Verpflichtung dort noch eingeführt.

Saudi-Arabien – Ebenfalls zum 01. Juli beginnt Saudi-Arabien mit der zweiten und abschließenden Phase der Einführung der E-Invoicing-Pflicht.

Südkorea – In Südkorea wird ab dem 01. Juli dieses Jahres die Verpflichtungsgrenze zur Erstellung von E-Rechnungen auf einen Umsatz von 100 Millionen KRW (ca. 73.000 €) herabgesetzt.

Japan – Im Oktober 2023 wird die bisher letzte bekannte Änderung der E-Rechnungspflichten weltweit in Japan eintreten. Dort wird ab diesem Monat landesweit die Erstellung von E-Rechnungen verpflichtend.

Bereits jetzt sind für die folgenden Jahre 2024 und 2025 weltweit viele Änderungen der E-Rechnungspflichten angekündigt. Um über alle geltenden Gesetze und Verordnungen den Überblick zu behalten, besuchen Sie unsere Übersicht-Seite zu den internationalen E-Rechnungsplichten:

 

Aktuell können wir von GOpus Rechnungsformate für 80 Länder weltweit zur Verfügung stellen. Weitere Informationen zu unserer E-Invoice Lösung finden Sie unter folgendem Link:

 

de_DEGerman
eInvoiceE-Invoicing weltweit auf dem Vormarsch